07.04.2011 Elektrotechnik, Netze und Last Kein Kommentar

HGÜ-Verbindung Großbritannien-Niederlande in Betrieb

Bericht aus London von Prof. Renner (dzt. Gastforscher bei  National Grid – GB)

Anfang April wurde eine neue Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) Verbindung zwischen Großbritannien und den Niederlanden („BritNed“) erfolgreich in Betrieb genommen. Es ist nach der seit 25 Jahren in Betrieb befindlichen HGÜ Verbindung nach Frankreich die zweite elektrische Anbindung Großbritanniens an Kontinentaleuropa. Die neue Verbindung hat eine Übertragungskapazität von 1000 MW und wird je nach Erzeugungs- und Verbrauchssituation und Preisdifferenz in beide Richtungen elektrische Energie transportieren. Es ist dies ein weiterer Schritt in Richtung eines gemeinsamen europäischen Strommarktes.

Kenngrößen:

  • netzgeführte Gleich/Wechselrichter (Thyristortechnik)
  • 260 km bi-pol HGÜ
  • ± 450 kV Gleichspannung
  • 1000 MW Übertragungskapazität
Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben