27.05.2011 Kraftwerke, Netze und Last, Veranstaltungen Kein Kommentar

Herausforderungen an das Übertragungsnetz im Jahr 2050

Am 19.5.2011 wurde im Rahmen der Veranstaltung “Risiko:dialog” des Umweltbundesamtes die Zukunft der elektrischen Energieversorgung und die Anforderungen an das Übertragungsnetz bei zunehmender Einspeisung von erneuerbaren Energieträgern (Wind, Photovoltaik) diskutiert. Hans Auer (TU Wien), Herwig Renner (TU Graz), Sven Teske (Greenpeace), und Heinz Kaupa (APG) stellten in Kurzvorträgen die Ergebnisse des “e-trend-Forums: Stromszenario 2050″ vor und stellten sich danach mit Dörthe Fouqet (European Renewable Energies Federation) und Josef Plank (Bundesverband Erneuerbare Energie) den Fragen aus dem Publikum. Es herrschte unter den teilnehmenden Experten Konsens über die Notwendigkeit der Verstärkung des Übertragungsnetzes bei einem intensiven Ausbau der Energieerzeugung aus Wind und Photovoltaik. Der Abschlussbericht des e-Trend-Forums sowie die einzelnen Vorträge können von der Homepage des Umweltbundesamtes heruntergeladen werden.

Herwig Renner, Foto: Copyright Umweltbundesamt

Kaupa, Fouqet, Auer, Schneider (Moderation), Teske, Plank, Renner, Foto: Copyright Umweltbundesamt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben