16.11.2012 Allgemein Kein Kommentar

Arbeitsprojekt SEE-ERA.NET

Vom 11.11 – bis 13.11 fand in Skopje die Abschlussveranstaltung zu dem internationalen Arbeitsprojekt SEE-ERA.NET statt. Das Institut für Elektrische Anlagen wurde vertreten durch Prof. DI Dr. L. Fickert und DI E. Fuchs. Inhalt des Projektes welches gemeinsam mit den Universitäten aus Skopje, Nis und Maribor bearbeitet wurde, war die Nutzung der Wavelet-Transformation zur Detektion von Netzqualitätsproblemen.

Am 12.11 wurden dem Fachpublikum die Ergebnisse des 2-Jährigen Forschungsprojektes präsentiert. Des Weiteren entstanden während dieses internationalen Projektes zahlreiche Publikationen zu dem Forschungsschwerpunkt.

Auch konnten die involvierten Mitarbeiter der TU-Graz ihre Kompetenzen für interkulturelle Zusammenarbeit vertiefen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben