02.05.2013 Allgemein Kein Kommentar

Kontaktpflege zwischen TU Graz und ETH Zürich

Angeregt durch unseren Absolventen, DI Tobias Haring, fand  am 29. April 2013 am Institut für Elektrische Energieübertragung und Hochspannungstechnik (EEH) der Abteilung für Informationstechnologie und Elektrotechnik (D-ITET) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH Zürich) ein Erfahrungsaustausch mit den Dissertanten des Institutes und anschließend im Rahmen eines Dissertantenkolloquiums zwei Vorträge von Prof. Fickert und Dr. Renner statt.

Vor ca. 15 Assistenten und Post-docs  des Institutes und in Anwesenheit von Dr. Busarello, Geschäftsführer der Fa. BCP von der unser Institut in bewährter Form mit der Software NEPLAN versorgt wird, hielt Prof. Fickert einen Vortrag über die Erfordernisse der Sternpunktfestlegung und der Erdfehlerbehandlung, speziell in Globalen Erdungssystemen. Ihm folgte ein Vortrag von Dr. Renner über Teilergebnisse des EU-Projekts „Real Smart“, wobei besonders die Übereinstimmung von Ergebnissen aus dynamischen Netzberechnungen und realen Messungen untersucht wurde.

Eine anschließende Fragerunde schloss den Tag ab, der wieder einmal eindrucksvoll die internationale Vernetzung unseres Institutes zeigte und viele Anregungen für die wissenschaftliche Arbeit und den Studienablauf allgemein brachte.

Am Foto von links nach rechts: Dr. Renner – Prof. Andersson – Prof. Fickert – Assistenten und Post-docs des Institutes.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben