10.03.2014 Allgemein Kein Kommentar

Inernationale CIGRE-CIRED Arbeitsgruppe zur Risikobewertung von Erdungsanlagen startet Arbeit in Graz

Vom 5. – 7.3.2014 nahm in unserer Bibliothek die CIGRE-CIRED die Working Group B3-35 “Substation earthing system design optimisation through the application of quantified risk analysis” die Arbeit auf.

Ziel dieser internationalen Arbeitsgruppe mit 20 Mitgliedern aus 18 Nationen  ist es, risikobasierte Betrachtungen in die Beurteilung von Erdungsanlagen bei Anlagen mit Nennspannungen über 1 kV zu integrieren, um das Layout und die Sicherheit unter diesen weiterführenden Aspekten zu standardisieren.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben