31.10.2014 Allgemein Kein Kommentar

Gastforscher DI Kreutziger am Institut

Im Rahmen des ESF geförderten Projektes „Energiewende Sachsen im transnationalen Kontext“ (ENERSAX), verbrachte Herr Dipl.-Ing. Marcus Kreutziger, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik der TU Dresden als Gastforscher in Graz. Sein Forschungsgebiet liegt im Bereich des Blindleistungsmanagements im 110-kV-Verteilnetz im Kontext der Energiewende in Deutschland. Ziel des Projektes ist die Förderung von Nachwuchsforschern und der Austausch von Erfahrungen auch über die Landesgrenzen Deutschlands hinaus. Das Institut für Elektrische Anlagen der TU Graz bot hierfür die Möglichkeit eines mehrtägigen Workshops und dem Erfahrungsaustausch vor Ort.

Dipl.-Ing. Marcus Kreutziger IEEH – TU Dresden

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben