26.03.2015 Allgemein Kein Kommentar

Wenn der Erdschlussstrom Steine schmilzt

Am 25. März 2015 war Herr Prof. Peter Tropper, Institutsvorstand des Institutes für Mineralogie der Universität Innsbruck, bei uns zu Gast. Vor zahlreichem Publikum hielt er ein Kolloquium über „Wenn Gesteine „elektrisiert“ werden! Die Mineralogie und Petrologie von Pseudofulguriten“ von Erdschlussstellen.

Anhand eines spektakulären Erdschluss-Lichtbogens in Südtirol erklärte er uns die Methodik der Temperatur-Bestimmung in den sich bildenden mineralischen Gläsern. Diese Aussagen im Zusammenhang mit den Bodenproben werden in Zukunft dazu verwendet, eine bessere Modellierung der Erdübergangs-Widerstände zu ermöglichen.

Als besonderes Gustostück schenkte er uns für den Institutsschaukasten ein Fundstück von der Südtiroler Fehlerstelle. Vielen DANK!

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben