23.09.2015 Allgemein Kein Kommentar

Auslandsaufenthalt DI Köck

Im Zuge seiner Dissertation verbringt unser Kollege Klaus Köck zwei Monate am Institut für Elektrik und Elektronik der Universität von Cagliari. Er beschäftigt sich während seines Forschungsaufenthalts mit Fragen bezüglich der Sicherheit von Übertragungsnetzen und im Speziellen mit Methoden zur Quantifizierung des Ausfallsrisikos.

Im bereits vergangenen ersten Monat des Aufenthalts präsentierte er während eines Arbeitsgruppentreffens den aktuellen Stand seiner Forschungen und wurde auch in die Tätigkeiten des Instituts eingeführt. In dadurch angeregten Gesprächen zeigte sich ein großes Kooperationspotential auf dem Gebiet der probabilistischen Netzsicherheitsbewertung, welches in Form einer gemeinsamen wissenschaftlichen Publikation in der zweiten Hälfte des Aufenthalts umgesetzt werden soll.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben