10.11.2015 Allgemein 1 Kommentar

IFEA goes Denmark!

Einen detaillierten Einblick in die Arbeitsweise und die Möglichkeiten anderer Universitäten erhielt Andreas Sulzenbacher, der gerade am IFEA seine Diplomarbeit verfasst, im Rahmen seines Besuches an der Technischen Universität Dänemarks (DTU) in Lyngby. Dort wurde er von drei ”Ehemaligen” des IFEA, welche nun im Rahmen ihres Doktoratsstudiums an der DTU forschen, begrüßt und ihm das Institut, ihre verschiedenen Arbeitsbereiche sowie die verschiedenen Labors vorgestellt. Herzstück des gerade neu eröffneten Institutsgebäudes des CEE (Center for Electric Power and Energy) ist ohne Zweifel das SCADA-Kontrollzentrum und das gekoppelte Echtzeitsimulationssystem (RTDS), welches einen Echtzeitzugriff auf die Netzdaten der Insel Bornholm und eine Echtzeitsimulation realer Netzsituationen ermöglicht und in dieser Art weltweit einzigartig ist.

Nach der eindrucksvollen Führung durch das Institut wurde noch die Innenstadt von Kopenhagen besichtigt und über die gemeinsame Zeit in Graz geplaudert.

 

auf dem Bild

v.l.n.r.: Michael Pertl, Andreas Sulzenbacher, Julius Hübner

Ein Kommentar zu “IFEA goes Denmark!”

Kommentar schreiben