17.05.2016 Allgemein Kein Kommentar

Auslieferung der ersten PMU – Phasor Measurement Unit

Diese Woche wurde die erste Phasor Measurement Unit an das Institut für Elektrische Anlagen an der TU Graz wurde ausgeliefert: Nach einer zweijährigen engen Entwicklungszusammenarbeit zwischen der TU Graz, Institut für Elektrische Anlagen, und ARTEMES wurde nun das erste Seriengerät aus der modularen Gerätefamilie AM50 mit PMU Funktion ausgeliefert.

Übergabe des AM50-PMU am Institut für Elektrische Anlagen. Von links: DI Daniel Gschliesser (ARTEMES), Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Herwig Renner (TU Graz), DI Klaus Köck BSc (TU Graz)

Neben der direkten Unterstützung der internationalen PMU Norm ist die besondere Neuerung auch die Einbindung von Oberschwingungs- und Flickerausbreitungs-Algorithmen. Damit sollen nicht nur dynamische Netzvorgänge über größere Distanzen untersucht werden, sondern auch interoszillatorische Schwingungen, wie sie auch auf Verteilebene auftreten können.

Das Gerät verfügt neben dem GPS Eingang über bis zu 32 analoge Eingänge, welche mit Strom oder Spannungskanälen belegt werden können. Damit sind viele Messaufgaben im Umspannwerk auf einmal erledigt, wie z.B. hochgenaues Phasor Measurement, PQ Monitoring, Frequenzschreibung, gleichzeitig Messwerterfassung für mehrere Sammelschienen und Abgänge sowie Unterstützung diverser SCADA Protokolle. Ein besonderer Dank gilt auch der APG für Ihre Unterstützung und der FFG als Fördergeber.

Verwandte Artikel

  1. Die ersten Studierenden der Tongji Universität sind da! ...
Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Kommentar schreiben